Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Um Ihnen eine bessere Orientierung zu geben, habe ich Ihnen häufig gestellten Fragen und Antworten (FAQ) hier aufgelistet. Dabei handelt es sich um allgemeine Informationen und Empfehlungen und es wird keine Haftung für eine unsachgemäße Verwendung von Bentonit-Montmorrilonit Tonerde und Zeolith-Klinoptilolith Mineralpulver übernommen.

 

Wozu sind diese Pulver überhaupt gut - wieso sollte ich das meinen Tieren verabreichen ?

► Sie helfen, den Körper zu entgiften, zu entsäuern, den Darm zu sanieren, Entzündungen vorbeugen, den Stoffwechsel zu verbessern, die Zellgeneration anregen, das Immunsystem zu stärken und den Organismus zu mineralisieren und somit für Gesundheit, Schönheit und Wohlbefinden sorgen.

 

Sind diese Pulver rein natürlich oder sind da chemische Zusätze und Konservierungsstoffe enthalten ?

Die Pulver (Bentonit, Zeolith), die hier angeboten und verkauft werden,  wurden weder gebleicht, noch bestrahlt, begast und keiner chemischen Reinigung unterzogen, noch mit irgendwelchen anderen Substanzen vermengt. Sie sind reine Naturprodukte und wurden lediglich heißluftgetrocknet und anschließend schonend fein vermahlen.

 

Können die Pulver "schlecht werden* bei längerer Lagerung ?

Zeolith und Bentonit geben krankmachenden Keimen so gut wie keine Nahrungsgrundlage. Sie sind ein paar Millionen Jahre alt und wirken probiotisch (keimvermindernd). Ein Mindesthaltbarkeitsdatum ist allerdings aus rechtlichen Gründen vorgeschrieben. Auch sollte schon auf eine kühle, dunkle und trockene Lagerung geachtet werden, weil sonst die Qualität leidet, wie z.B. der Ladungszustand innerhalb der Kristallgitter.

 

Sind die Pulver analysiert und laborgeprüft ? Stimmen die Angaben der Inhaltsstoffe ?

Die Inhaltsangaben werden stets durch ein Labor geprüft. Es gibt in Ost- und Mitteleuropa nicht viele zugelassene Schürfstätten und die Betreiber der Schürfstätten sind verpflichtet, dies zu tun, damit Kontaminierungen durch Giftstoffe, die sich im Boden befinden könnten, ausgeschlossen werden können. Auch muß Naturzeolith auf Radioaktivität geprüft werden, da es oftmals aus Slowenien, der Ukraine usw. stammt (wegen Tschernobyl, Fallout). Mein Importeur hat soweit ich weiß, nochmals sogar zusätzliche, eigene Analysen durchführen lassen, um sicher zu gehen. Er handelt große Mengen und kein normaler Geschäftsmann würde hier "irgendein Pulver," ungeprüft von "irgendwoher" anbieten mit erfundenen Bestandteilen. Auch steht es dem Kunden frei, die Ware unabhängig auch nochmals prüfen und testen zu lassen. Ich vertraue und verlasse mich auf die Angaben des "Herstellers" und ich verwende die Pulver seit vielen Jahren bei meinen Haustieren und habe nur die besten Erfahrungen damit gemacht.

 

Wenn diese Pulver so wertvoll und gesund sind, wieso werden die dann hier nur als "Tierfuttermittelzusätze" angeboten ? Organisch gesehen ist der Mensch doch auch ein "Säugetier", wo ist der Unterschied ?

Prinzipiell kann ich keinem Menschen verbieten, irgendwelche Substanzen zu sich zu nehmen, die er irgendwo kauft.

Aus rechtlichen Gründen ist es innerhalb der EUROPÄISCHEN UNION nicht gestattet, diese (unbehandelten) Pulver für den menschlichen Verzehr auszuloben und zu verkaufen.

Das dürfen nur Firmen, die entsprechend zertifiziert sind und gem. der Arznei- und Kosmetikverordnung die Pulver ggf. bearbeiten, lagern und unter "Laborbedingungen" abfüllen. Das alles kostet sehr viel Geld, das kleinere Shopbetreiber i.d.R. das nicht aufbringen können. Deshalb finden Sie in den Regalen namhafter Drogerieketten viele verschiedene "Kiesel- und Heilerden", die teilweise von denselben Quellen stammen könnten.

Da sich mein Shop innerhalb der EU befindet und die Ware auch innerhalb der EU gehandelt wird, muss ich mich an geltendes Recht halten, denn es wäre ja auch eine Haftungsfrage. Es sagt aber nichts über die Qualität der Pulver aus. Wenn ich verpacke, dann immer unter Beachtung einer normalen hygienischen Umgebung, wie gereinigte Arbeitsflächen und Hände, dem Tragen einer Haarhaube und sauberes Besteck zum Abwägen/Abfüllen. Ich finde, das gehört sich so.

Ich möchte auch keine "getrockneten Blaubeeren" von irgendwem kaufen, der beim Abfüllen ungewaschene Hände hatte.

 

Können diese Pulver allen Tieren gegeben werden ?

Im Grunde ja. Zeolith-Klinoptilolith hat etwas andere Eigenschaften, als die Tonerde Bentonit-Montmorrilonit. Ideal wäre hier eine Mischung, also sich selbst etwas zusammen mischen. Liegt allerdings ein Reizdarm vor oder Tumorerkrankungen oder gibt es entzündliche Prozesse im Körper Ihres Tieres, sollte auf Zeolith-Klinoptilolith verzichtet werden und dafür Bentonit-Montmorrilonit verabreicht werden, weil es sanfter ist und dazu beiträgt, die Darmschleimhaut und den nötigen Zellschutz wieder aufzubauen. Zeoith-Klinoptilolith ist ein starker "Reiniger" der die Zellmembran dazu veranlasst, durchlässig zu werden, damit das Zellwasser erneuert werden kann. Bei einer vorgeschädigten Magenschleimhaut oder Darmwand ist aber dieser eigentlich gewünschte Effekt eher kritisch zu werten, weil hier an iener brüchigen Zellwand Toxine ins Blut gelangen können, was die Leber unnötig belasten würde.

 

Kann ich Bentonit und / oder Zeolith meinem Tier auch geben, wenn es Durchfall hat ?

Bevor Sie etwas tun, ist generell immer ein Tierarzt, eine Tierklinik oder ein Tierheilpraktiker zu befragen und mit einzubeziehen. Nur er kann Ihr Tier fachkundig untersuchen und eine Diagnose stellen und legt mit Ihnen gemeinsam die Behandlung fest. Dabei muss ausgeschlossen werden (durch röntgen oder Ultraschall, dass keine Fremdkörper verschluckt wurden) Dabei kann Bentonit und/oder Zeolith hilfreich sein und unterstützend eingesetzt werden bei Ausleitungsverfahrungen, Heilungsprozessen, Arthrose etc. Aber bitte dignostieren Sie nie selber "auf gut Glück".

Oft kann bei apathischer Grundhaltung des Tieres eine Leberschwäche vorliegen oder eine Tumorerkrankung.

Bei blutigem Kot können sich Fremdkörper im Darm befinden oder Zysten und tumore, die operativ entfernt werden müssen. Bei Erbrechen kann eine Vergiftung vorliegen durch vergiftete Köder oder Pflanzen oder andere Substanzen.

Bitte immer sofort zum Arzt oder in eine Tierklinik fahren bzw. zum Notdienst. Das ist ganz wichtig, um den Befund sicherzustellen und dem Tier schnell und effektiv zu helfen. Bentonit-Montmorrilonit ist jedenfalls hilfreich in der Genese.

In freier Natur nehmen Tiere auch immer wieder Mineralerden auf. Sie tun das ganz instinktiv, so wie z.B. eine Katze oder ein Hund hin und wieder bestimmte Gräser frisst, um ihre Leber zu stärken, die Verdauung anzuregen.

 

Kann ich die Pulver auch meinen Reptilien und Finken, Sittichen und Papageien geben ?

Ja. Ich empfehle generell, die Pulver in einer kleinen Dosis im Trinkwasser zu verabreichen. Dadurch wird der Darm nicht trockengelegt und das Wasser bleibt länger frisch bzw. wirkt sich positiv auf eine verminderte Keimzahl aus. Gerade in den Sommermonaten kann Trinkwasser schnell verkeimen, was Durchfälle auslösen kann oder sogar ernste Erkrankungen.

 

Welches Pulver eignet sich am besten für meine Pflanzen ?

Ausschließlich das Zeolith-Klinoptilolith, da die Bentonit Tonerde den Boden verdichtet und die Pflanzen ersticken würden. Bentonit eignet sich im Gartenbreich eigentlich nur sehr gut für den Teichbau um den Untergrund auf natürliche Art und Weise zu verdichten, damit sich das Wasser hält. Dafür würde aber eine normale Tonerde reichen. Dazu ist das zugegebene Montmorrilonit nicht nötig und wäre eine Verschwendung. Wenn Sie einen Gartenteich anlegen wollen, senden Sie mir eine Anfrage. Ich kann Ihnen dann ein preiswertes  Bentonit liefern und beim Zeolith (als Wasserfilter) eine andere Körnung, die ebenfalls preiswerter ist. Mindestabnahme hier allerdings: 25-30 kg. Aber diese Mengen benötigen Sie in jedem Fall.

 

Können die Pulver eine Wechselwirkung haben, wenn ich meinem Tier Medikamente geben muß ?

Davon ist mir nichts bekannt. Ich rate aber schon aus logischen Erwägungen heraus, die Pulver außerhalb der Medikamentierung zu verabreichen, weil damit die Voraussetzung erhöht wird, daß das eine und das andere "ungestört" wirken kann. Und generell verweise ich nochmals darauf, immer einen Tierarzt, Tierheilpraktiker usw. zu befragen. Im Zweifel einfach sehr kleine Mengen geben. Das kann in keinem Falle schaden. (z.B. Messerspitzevoll  in den Trinknapf)

 

Kann ich die Pulver mit Wasser angemischt auch als Salbe auftragen ?

Ja, das ist bei leichten Schürfwunden oder bei Mückenstichen oft hilfreich. Auch bei wunden Hundepfoten kann man hier pflegend einwirken (Wintermonate, Streusalz!), wenn man z.B. das Bentonit mit etwas Olivenöl, Kokos- oder Leinöl anmischt und leich einmassiert. Das kann auf keinen Fall schaden. Und selbst wenn der Hund daran leckt, passiert nichts. Alles ist rein natürlich im Gegensatz zu Salben, die Zinkoxide oder sonstiges enthalten können. Beide Pulver wirken probiotisch, keimtötend, entzündungshemmend und fördern so eine schnelle Abheilung. Hier würde ich Bentonit aber den Vorzug geben, weil es zudem pflegt, natürlich desinfiziert und die Wunde weder einnässt noch austrocknet und schön tief in die Haut einzieht und Siliziumverbindungen beinhaltet, damit eine schnellere Zellteilung vonstatten gehen kann. Nicht ohne Grund nennt man Tonerden auch "Heilerden" im Volksmund. Achten Sie aber darauf, dass Sie das Bentonit mit abgekochtem Wasser, also weitgehend sterilem Wasser anrühren. Selbstverständlich können Sie auch destilliertes Wasser dazu nehmen. Bei größeren Wunden gehen Sie bitte sofort zum Tierarzt oder zum Notdienst.

 

Wie kann ich herausfinden, ob ich Bentonit-Montmorrilonit oder besser Zeolith-Klinoptilolith kaufen soll ? 

Wenn Sie sich nicht schlüssig sind, kaufen sie einfach beide Pulver und probieren Sie aus, was ihr Tier am liebsten zu sich nimmt. Bieten Sie Ihrem Tiere beides an. Tiere haben einen starken Instinkt. Sie wissen selber am besten, was sie brauchen. So finden Sie schnell heraus, was hier gegeben werden kann. Ansonsten empfehle ich, sich in das Gebiet einzuarbeiten und Fachliteratur zu lesen, die ja überall erhältlich ist. Sie werden staunen, was beide Pulver leisten können.

 

Wenn ich bestelle, kann ich auch auf Rechnung kaufen oder muß ich generell Vorkasse leisten ?

Ich liefere ausschließlich gegen VORKASSE. Das hat sich bestens bewährt. Zum einen ist für den Besteller der Einkauf damit schon mal erledigt, was das Finanzielle betrifft. Es kommen keine Kosten später auf ihn zu, mit denen er möglicherweise nicht mehr gerechnet hat. Auch ist eine für mich sichere Vorkassenzahlung fair anderen Kunden gegenüber, denn wenn ich im Jahr ca. 1.000 Euro "uneinbringliche Forderungen" habe oder Kosten für die Beitreibung der Gelder durch Gerichtsvollzieher etc. verteuert das natürlich meine Preise. 

Fragen Sie sich selbst, ob Sie bei 30 Euro Außenstand einen Gerichtsvollzieher beauftragen oder ein Inkassobüro, dass Ihnen nachher mitteilt, dass der Schulder insolvent ist und man da nichts machen kann.

Es rechnet sich nicht für einen kleinen Händler und bindet Aufmerksamkeit, Ärger und Zeit. Unbezahlte Rechnungen, die unbezahlt bleiben, ist wie Diebstahl zu werten. Mein Shop besteht nachweisbar seit dem Jahre 2010. Wäre ich ein Vorkassenbetrüger, gäbe es diesem Shop längst nicht mehr. Und: Ich habe mehr zu verlieren als ein säumiger Kunde, nicht wahr ?

Sie können also getrost per Vorkasse hier einkaufen.

 

 

 

Ich habe gehört, daß Zeolith-Klinoptilolith eine hohe Aluminiumbelastung aufweist und damit den Organismus, das Nervensystem usw. schädigen könnte. Stimmt das denn ?

Nein. Aluminium ist das häufigst anzutreffende Element in und auf der Erde. Es ist nahezu überall. In der Erdkruste, in Ackerböden, in der Luft und im Wasser. Aber keine Bange, man muss hier zwingend unterscheiden zwischen "gebunden" und "ungebunden". Der Aluminiumanteil ist nicht nur niedrig bei dem natürlichen Zeolith-Klinoptilolith, das ich hier anbiete und verkaufe, sondern liegt in gebundener  Form vor = Aluminosilikat

                                   Es ist nicht "infach so" lösbar und wird auf natürliche Art und Weise über den Darm ausgeschieden.

 

Wenn ich bestelle, muss ich einen Aufpreis bezahlen für kleinere Verpackungseinheiten ?

Normalerweise nicht. Bei größeren Mengen kann das allerdings durchaus sein, weil das für mich mit einem erheblichen Mehraufwand verbunden ist. Aber man kann mir mir über alles sprechen. Ich versuche stets, allen Kundenwünschen gerecht zu werden.

 

Kann ich auch einen Verpackungsmix bekommen, also 250 gr und 500 gr und 1000 gr. Beutelchen ?

Ja, das können Sie bei Ihrer Bestellung bereits bestimmen, wie Sie das haben wollen. Wenn Sie bei Ihrer Bestellung nichts angeben, dann liefere ich so, wie es sich gerade ergibt, also welche VPE gerade hinreichend verfügbar ist.

 

Ich bin Wiederverkäufer. Kann ich bei Ihnen meine bestellte Ware mit meinen eigenen Aufklebern verpacken und liefern lassen ohne Aufpreis ?

►  Ja, das können Sie. Senden Sie mir eine eMail mit Ihren Angaben und evtl. ein Logo und ich übernehme das für Sie. Der Mehrwand ist hier nicht besonders hoch, da ich die Beutel sowieso deklarieren, also bekleben muss. Die Inhaltsangabe jedoch ist vorgegeben und das Mindesthaltbarkeitsdatum, das darf ich nicht verändern. Das wird in jedem Fall übernommen und von mir so geliefert.

Wenn Sie ein bestimmtes Papier für Ihre Firmenetikett haben wollen, senden Sie mir das in einem Umschlag zu.

Ich lege es in meinen Drucker und drucke es mit Ihren Angaben aus. Bis zu einer gewissen Bestellmenge, die zu klären ist, erledige ich das für Sie ohne Aufpreis. Senden Sie mir kein Papier zu, verwende ich weißes, neutrales Druckerpapier oder andersfarbiges, dass ich vorrätig habe. Oder Sie senden mir Ihre Klebeetiketten, falls vorhanden. Alles nach Absprache.

  

Wenn wichtige Fragen offen geblieben sind,

rufen Sie einfach an unter

Telefon  0821  24290884  (Festnetz)

 von Montag-Samstag 10:00 Uhr bis 21:00 Uhr