Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Fremdwerbung

 
 
Bentonit-Tonerde               
 
Bestes Natrium-Bentonit mit einen hohen Anteil an Montmorrilonit.

In hoher Reinheit und einem pH-Wert zwischen 8.0 und 11.0.

 

 

Bentonit-Montomorillonit
natürliche Tonerde
 
 
 
 
 

Das hier angebotene Bentonit-Montmorrilonit ist ein natürliches Tonmineral und entstand vor Millionen von Jahren durch die Verwitterung von silizium-haltigem Tuffgestein und verdichteter, kristallisierter Vulkanasche.Es ist ein Dreischichtsilikat (Aluminiumsilikat) und schafft damit eine sehr große Quellfähigkeitund Wasseraufnahmekapazität.
Der geringe Aluminiumanteil darin ist natürlicher Art, gebunden und daher völlig unbedenklich.
 
Körnung: 0,00 - 0,063 mm
► sehr fein, aber keine Nanopartikel !

Montmorillonit-Gehalt: ca. 85 - 95 %

pH-Wert (bei ca. 5 % Suspension): ca. 8.0 - 11.0

Rohdichte: ca. 0,83 - 0,89

Feuchtigkeit (bei 105°C): < 12 %

Trockensieb-Analyse 0,063 mm: < 30 %

Pb: < 0,05 mg / kg

As: 0,50 mg / kg

Cd: < 0,05 mg / kg

 

Aussehen/Art:

Fein vermahlenes, alkalisches, homogenes, beige-weißes Pulver, erdiger, weicher und süsslicher Geschmack.

Herkunft: Dinarisches Gebirge (Balkangebiet)

Haltbarkeit:  Bei trockener, UV-Licht geschützter kühler Lagerung = mindestens 1 Jahr

 

Verarbeitungsempfehlung:

Entnahme bitte nur mit Plastik- oder Hornlöffel. Verabreichung am besten in Wasser gelöst.

Nicht übers Trockenfutter geben. Wegen der starken Quellwirkung kann es sonst zu

Verstopfungen kommen, was nicht wünschenswert ist, da Giftstoffe und Metallverbindungen schnell ausgeleitet

werden sollten.Die Tonerde einige Stunden vor Verabreichung in Wasser auflösen und quellen lassen.

Dann mischt sie sich besser, da sie sich sonst nicht gleich löst. Ansonsten kann man die Tonerde

auch mit heißen Wasser sehr schnell lösen und nach Erkaltung dann verabreichen.

 


 

 

 

Das Bentonit, das hier angeboten wird ist rein natürlicher Herkunft.
Das von mir angebotene Bentonit ist frei von Sand und künstlichen Zusätzen.
 
Daher eignet es sich für zahlreiche Anwendungen  innerlich, als auch äußerlich und ist für eine gesunde Darmfunktion bei allen Säugetieren, Hunden, Pferden, Rindern, Geflügel, Papageien usw. sehr nützlich.
Es verbessert die Nährstoffaufnahme, verbessert den Stoffwechsel und bietet Schutzgegen
natürliche Pflanzengifte, die in jedem Grünfutter generell enthalten sind. Verbessert das Fell- und
Federnwachstum, stärkt das Immunsystem und kann sogar zur Fellpflege, zum Waschen verwendet werden.
 
Die besondere Wirkung von Naturmineralien, wie eben auch das Bentonit-Montmorillonit,
besteht in ihrer Fähigkeit, plus-geladene, organfremde Substanzen an ihrer
Oberfläche an das (minusgeladene) Kristall zu binden.Dadurch könnenSchadstoffe im Organismus,
wie zum Beispiel Schwermetalle, Quecksilber, Aluminium, Blei, Cadmium etc,
Toxine bzw. Stoffwechsel-Endprodukte von Pilzen oder Bakterien aus einer gestörten Darmflora aufgenommen, gebunden und damit neutralisiert und ausgeschieden werden.
 
Neben der Entgiftungsfunktion wird die Leber der Tiere entlastet, die Verdauung gefördert,
das Immunsystem unterstützt und allgemein die Leistungsfähigkeit und Gesundheit gestärkt.
Gleichzeitig werden viele für den Organismus wichtige Mineralien und Spurenelemente zugeführt.

 


 

Weitere Produktbeschreibung ...(...) kleine allgemeine Mineralkunde

Unter Bentoniten versteht man i.d.R. feindisperse Tone, Schicht-Alumosilikate, die einen hohen Anteil (nicht unter 60 - 70 %) an Mineralen der Montmorrilonit-Gruppe haben, mit einer sehr aktiven Oberfläche. Bentonite zeichnen sich durch eine sehr hohe Bindungskraft, adsorptive und katalytische Aktivität aus. In Bezug auf das Angebot von austauschbaren Kationen lassen sich Bentonite auf zwei Gruppenaufteilen:

1. Gruppe = Die alkalischen Na-Bentonite und die
2. Gruppe = die erdalkalischen Bentonite (Ca-, Ca-Mg-, Mg-Ca-Bentonite)

Die auf dem Markt meist angebotenen Bentonite sind allerdings "Ca-Bentonite" und eher für die industrieelle Anwendung geeignet.

Auf diese Weise wird ein "Ca-Bentonit" zu einem "Na-Bentonit" und kommt in seinen Haupteigenschaften
dem natürlichen Natriumbentonit sehr nahe.

Entstehung von Montmorillonit:

Günstige Bedingungen für die Entstehung des Montmorillonit-Ton sind überall dort zu finden, wo basische Gesteine mit hohem Gehalt an Calcium und Magnesium vorliegen und dies in einem trockenen bis halbtrockenen, gemäßigtem oder warmen Klima. Montmorrilonitist ein hochgeschätzter Rohstoff, welcher seit Altertum von Menschen aufgrund seiner Adsorptions- und Verseifungseigenschaften aktiv genutzt wurde. Er ist Hauptbestandteil meines hier angebotenen Na-Bentonit.

Historische Belege:

Die Bewohner von Krim und Georgien verwendeten Montmorillonit für die Entfettung von Fellen,

das Waschen von Haaren, Reinigung von Teppichen und Stoffen, bei der Seide-Behandlung zur Veredelung und sogar Wundbehandlung und Harmonisierung von Magen- und Darmreizungen.

Als Tierfuttermittelzusatz eignet sich Na-Bentonit auch in Verbindung mit Natur-Zeolith-Klinoptilolith zur Gesunderhaltung Ihres Heim- oder Zuchttieres. Vögel und Säugetiere nehmen Tonerden in der freien Natur instinktiv auf, um damit ihre Verdauung zu regulieren, gegen Mykosen (Pilzbefall) vorzugehen und für eine gesunde, klare und reine Schleimschicht in der darminnenwand zu garantieren, welche eine wichtige Membrane darstellt zwischen Zerfallprodukten und Blutkreislauf bzw. Nährstoffabgabe. Mit der Nahrung aufgenomme Zellgifte aus Samen und Grünpflanzen werden dadurch eliminiert..

In der Landwirtschaft werden außerdem Bentonite (nebst Zeoliten) zur Bodenverbesserung eingesetzt. Es erhöht bzw. erhält die Bodenfruchtbarkeit von Ackererden.

Bei der Herstellung von Pflege- und Kosmetikprodukten finden Na-Bentonite als Füllstoffe in Seifen, Zahnpasten, Schampoos, Puder und Lippenstiften Verwendung, gem. Kosmetikverordnung.

In der Nahrungsmittelindustrie setzt man Montmorillonit-Tone zur Wasserreinigung und zur Reinigung von Säften, Weine und pflanzlichen Ölen ein, gem. Lebensmittelverordnung. Es hemmt die Keimbildung und verhindert Gärungsprozesse, welche hier unerwünscht sind.

In der Medizin- und Pharmakologie verwendet man hochwertigen Montmorillonit-Ton aufgrund ihrer speziellen physikalischen Eigenschaften. Bei der Herstellung von Medikamenten, vor allem auch hier als Füllstoff bei Tabletten und Suspensionen, sowie als Enterosorbent für die Bindung und Ausleitung von Schadstoffen bei Erkrankungen vom Magen-Darm-System, bei Wunden, Vergiftungen mit Alkanoiden, zur Behandlung von Haut- und Schleimhauterkrankungen, Verbrennungen usw. werden diese Tone eingesetzt, gem. Arzneimittelverordnung.

 

 

 

 

ÖKO-Tipp !

 

Verzichten Sie auf im Haushalt weitgehend auf chemische Reiniger.

 

Sie können das Bentonit-Pulver z.B. verwenden, um zuhause alle Edelstahlflächen (Spüle/Herd)

 

umweltverträglich zu reinigen. Einfach ein wenig Pulver auf ein feuchtes Mikrofasertuch geben

 

und Flächen damit abreiben, polieren. Keine Kratzer, da sandfrei.

 

Spüle, Herd, Armaturen werden spiegelblank.Auch Schmuck und Messing wird glänzend schön,

 

einfach und natürlich.

 


 
 
 
 Haben Sie bitte Verständnis dafür, daß ich keinerlei Beratung
für den menschlichen Verzehr durchführen darf.
Innerhalb der EU haben natürliche Mineralien lediglich eine Zulassung als Tierfuttermittelzusatz
und dürfen offiziell nur für den tierischen Bedarf ausgelobt und gehandelt werden.
 
 Ich gebe daher lediglich Dosierhilfen und allgemeine Empfehlungen
für den tierischen und botanischen Einsatz oder für die Wasseraufbereitung in der Aquaristik.
 Ansonsten findet sich ja eine Menge guter Fachliteratur, Dissertationen
im Internet, im Buchhandel und in Videos auf einschlägigen Internetkanälen.
 
   

Rechtlicher Hinweis zu Futtermittelzusatzstoffen:
In der EUROPÄISCHEN UNION wurden für die Zulassung, das Herstellen, das Inverkehrbringen, die Verarbeitung und die Verwendung von Zusatzstoffen in Futtermitteln mit der Richtlinie 70/524/EWG einheitliche Bestimmungen erlassen.
Die seit dem 18. Oktober 2004 geltendende Verordnung (EG) Nr. 1831/2003 des Europäischen Parlamentes und
des Rates vom 22. September 2003 über Zusatzstoffe zur Verwendung in der Tierernährung (Futterzusatzstoff-Verordnung)
löst die Richtlinie 70/524/EWG ab. (Angaben ohne Gewähr und nach eigenem Kenntnisstand)
Bitte verstehen Sie, daß die hier angebotenen Mineralpulver innerhalb der EUROPÄISCHEN UNION
also lediglich in der Form, wie ich sie anbiete, als Tierfuttermittelzusätze zugelassen sind.
Das Bentonit-Montmorrilonit und Naturzeolith-Klinoptilolith ist zwar hochwertig und wird von zahlreichen Firmen
in Drogeriemärkten und Apotheken in Kapsel- oder Pulverform angeboten, jedoch erfüllen diese Firmen offenbar andere betriebliche Anforderungen oder haben Sonderzulassungen wegen speziellen Vorbehandlungs- undAbfüllverfahren,
so daß hier ein freier Vertrieb offenbar für den menschlichen Verzehr innerhalb der EU möglich ist.
 
 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?